Wir machen mit. Wir reduzieren das Licht.

Jeder, der in der Earth Night ab 22 Uhr sein Licht reduziert, trägt zum Erfolg dieser Aktion bei und hilft ein Bewusstsein für den verschwenderischen Umgang der Menschen mit nächtlichem Kunstlicht und den daraus resultierenden Folgen zu schaffen. Jedes reduzierte/abgeschaltete Außenlicht hilft – ja selbst das Zuziehen von Vorhängen oder Schließen von Jalousien.


Viele kleinere Firmen, aber auch Vereine und Gemeinden hat das Team von Paten der Nacht (dem Initiator der Earth Night) mit seinem Engagement schon als Pate in Deutschland gewonnen (siehe nachfolgendes „Verzeichnis der Paten“).
Sie alle haben ihr Außen-/Werbelicht deutlich verbessert oder schalten dies bis spätestens 22 Uhr sogar komplett ab. Sie machen damit quasi jede der 365 Nächte im Jahr zu einer Earth Night.

Große Städte & Firmen

Sie reduzieren in der Earth Night ihr Licht

Vorbildfunktion für den Umgang mit Außen-/Werbelicht haben natürlich vor allem die „Großen“.  Das heißt Kommunen, Städte und auch Unternehmen. Diejenigen, die sich dazu entschlossen haben, in der Earth Night die Außenbeleuchtung von großen Anlagen, Bauwerken, Hallen und sonstiger Gebäude zu reduzieren, werden wir hier zukünftig öffentlich listen.

Gerne können Sie sich bei uns mit einer E-Mail melden, falls Sie hier gelistet werden möchten.

Hinweis: Da die Earth Night erst gerade das Licht der Welt erblickt hat (Juli 2020), sind hier natürlich noch keine Städte oder Unternehmen gelistet.

EnglishGerman
Scroll to Top
X